El Infiernito

Mit handgemalter Karte vom Touri-office ausgerüstet geht’s mit Mountain-Bikes auf Tour. Wir merken schnell, dass die Karte nicht viel hilft, die Hügel höher und steiler sind als versprochen (all flat!), die Sonne heisser und unerbärmlicher scheint als gedacht. Trotzdem finden wir unseren Weg zur indigenen Sternwarte und haben unseren Spass am Fahren. Wie anstrengend es wirklich war merken wir erst nach Abgabe der Räder. Also erstmal entspannen und Siesta halten.

Am Abend treibt es uns aus drei Restaurants gleich wieder raus, ist uns noch nie passiert, aber irgendwie haben wir uns nicht richtig wohlgefühlt, und das vierte gibt uns Recht: „El Mercado Municipal“ ist einfach großartig. Wir geniessen Agnoloti de Ricotta y Miel, Barbacoa de Cordero und Ojo de Bife brangus in einem fantastischem Innenhof in gechillter Ruhe, mit lachendem Personal und durchweg einheimischen Gästen.

Wir schlafen wie die Murmeltiere.

Kommentare sind geschlossen.