Paracas

Nach Karfreitagsprozession und einer Nacht voller Gehupe geht’s morgens um 6.30h los mit dem Touribus, der uns von Pisco nach Paracas bringt, dort hinein ins Schnellboot raus auf die zum Glück ruhige See. Am „Candelabre“ vorbei geht es zu den Islas Ballestas, Heimat unzähliger Vögel, Robben und Humboldt Pinguinen.
Nach gefühlten 5min dümpeln vor Ort geht’s mit Highspeed zurück zum Pier. Erstmal frühstücken, dann im Reisebus ab in den Nationalpark, von einem Aussichtspunkt zum nächsten, bis wir am Nachmittag das kleine Fischerdorf „Lagunillas“ erreichen, wo wir eine fantastische Cervice und frischen Fisch genießen.

Kommentare sind geschlossen.